Gesunder Darm, gesunder Mensch

(djd). Unserem Verdauungssystem muten wir einiges zu: Wir essen zu fett, zu suess oder schlicht zu viel. Wir kauen nicht gruendlich genug, essen im Laufschritt zwischen zwei Terminen, lassen Mahlzeiten ganz ausfallen oder schlagen uns den Bauch voll. Nur dem ausgekluegelten Zusammenspiel verschiedener Organe ist es zu verdanken, dass der Koerper allen widrigen Bedingungen zum Trotz die lebensnotwendigen Naehrstoffe erhaelt und nicht verwertbare Reste zuegig wieder verliert. So wird verhindert, dass sich giftige Substanzen bilden, die den Organismus schwaechen und einem gesunden Stoffwechsel schaden.

Wenn die Verdauung streikt

Auf Dauer jedoch treten bei einer derart ungesunden Lebensweise Magen und Darm sowie die fuer den Verdauungsprozess ebenso wichtigen Organe Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldruese in den Streik. Voellegefuehl und Verstopfung werden von nicht wenigen Menschen inzwischen als Normalzustand empfunden. Seelische Belastungen wie Stress und Hektik schlagen nicht nur sprichwoertlich, sondern oft auch tatsaechlich “auf den Magen”. Wer jetzt nur Symptome unterdrueckt, ohne sein Verhalten zu aendern, riskiert Maengel in der Naehrstoffversorgung und langfristig ernste Erkrankungen des Verdauungssystems.

Sanfte Hilfe aus der Natur

Zur Unterstuetzung von Magen, Darm und Co. gehoert deshalb ein kritischer Blick auf das eigene Ernaehrungsverhalten und den Umgang mit Stress. Schon kleine Veraenderungen wie regelmaessige, in Ruhe eingenommene Mahlzeiten tun dem Koerper gut und foerdern den Genuss beim Essen. Zudem kann man den Verdauungstrakt mit Pflanzenextrakten sanft unterstuetzen. Artischocken eignen sich zur Foerderung des Gallenflusses und damit der Fettverdauung. Natuerliche Bitterstoffe in Loewenzahn und Fenchel regen die Verdauungssaefte an und koennen das Wohlbefinden steigern. Zudem enthaelt zum Beispiel “Magen-Darm TriProtect” – erhaeltlich unter www.pilzshop.de – den Extrakt und das Pulver des Vitalpilzes Hericium. Seine gut verwertbaren Bioaktivstoffe werden in der Traditionellen chinesischen Medizin bei Verdauungsstoerungen zur Wiederherstellung eines gesunden inneren Gleichgewichts eingesetzt.

One Response to Gesunder Darm, gesunder Mensch

  1. Philipp sagt:

    Um einen gesunden Darm intakt zu halten sollten folgende Punkte auch beachtet werden:

    - Viel Wasser trinken
    - Gesunde Ernährung / Vollkornprodukte, ballaststoffereiche Nahrung, Joghurt
    - Regelmäßige Bewegung. Es hilft sogar Treppensteigen.

    Um noch den Darm regelmäßig (z.B. 1 mal im Jahr) zu reinigen, kann ich jedem eine Colon-Hydro Therapie empfehlen.

    Bei Darmbeschwerden sollte man sofort einen Arzt aufsuchen und sich gründlich untersuchen lassen. Es gibt dazu verschiedene Darmkrebs-Symptome und Anzeichen, die man kennen sollte. Nur eine ärztliche Untersuchung gibt Gewissheit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>