Schlafen Sie sich fit und gesund – Ausreichend Schlaf ist unerlässlich für einen gesunden Körper und Geist!

 

Ein langer und tiefer Schlaf ist leider nicht jedem gegönnt, dabei ist ausreichend Schlaf wichtiger als viele denken. Die meisten Menschen in Deutschland haben nicht genug Schlaf, die Ursachen dafür sind vielfältig. Meist ist beruflicher Stress und ein unregelmäßiger Schlafrhythmus, etwa bedingt durch Schichtdienst dafür verantwortlich, aber auch ein zu unruhiges Umfeld des Schlafraumes oder Ärger mit dem/der Partner/in kann daran Schuld sein.
Damit der Körper aber mit diesem Stress und Ärger fertig werden kann, ist es aber umso wichtiger das man im Schlaf seine Ruhe findet, nur so können sich überreizte Gehirnzellen und Nervenbahnen wieder erholen. Hat man nach einem stressigen Tag ausreichend geschlafen, sieht man vieles am nächsten Tag nicht mehr so eng und erträgt auch wieder besser neuen Stress. Nicht nur unserem Gehirn und dem Nervensystem tut genügend Schlaf sehr gut, auch unser gesamter Körper profitiert davon. So benötigen unsere Muskeln den Schlaf um zu wachsen und ihre volle Energie wieder zu erlangen. Im Schlaf laufen wichtige Prozesse wie die Zellregeneration, Entsäuerung und die Einlagerung von Aminosäuren und Glykogen in die Muskeln ab.

Der durch einen starken Trainingsanreiz erzeugte Muskelkater, den viele Sportler kennen, wird auch im Schlaf  beseitigt. Dabei kann es aber mehrere Tage bzw. Nächte dauert, bis die Zellreparaturen und die Beseitigung aller Schlacken und Milchsäuren die bei einem Muskelkater entstehen auch vollendet sind. Der Schlaf ist für den Körper überlebenswichtig und wer auf Dauer zu wenig schläft riskiert ernste Gesundheitliche Schäden. Die ersten Anzeichen für ein Defizit an Schlaf sind: Nervosität, Gereiztheit, Stressempfindlichkeit, Kopfschmerzen, Lust- und Antriebslosigkeit, Verspannungen und manche Formen von Depressionen können auf einem Schlafmangel
zurückzuführen sein. In schwereren Fällen können auch schlimmere Gesundheitliche Folgen auftreten. Wenn Sie bei sich eine oder mehrere dieser Anzeichen kennen, sollten Sie unbedingt in Zukunft für einen erholsamen Schlaf sorgen. Dabei gibt es ein paar Punkte zu beachten:
- Man hat festgestellt das der Schlaf den man vor 24 Uhr bekommt, am erholsamsten ist,
daher sollten Sie darauf achten in der Woche spätestens um 23 Uhr schlafen zu gehen.
- Ein erwachsener Mensch benötigt etwa 8 Stunden Schlaf.
- Der Mittagsschlaf gilt als besonders stark und intensiv, die beste Dauer dafür beträgt ca. 30 Minuten. Nach dieser kurzen Zeit fühlt man sich normalerweise schon deutlich frischer als vorher, deshalb sollten Sie, wenn möglich ein Nickerchen in Ihren Alltag einplanen. Aufgrund seiner Tiefe und Intensität ist der Mittagsschlaf aber nicht unbedingt für ältere Menschen und welche mit einem schwachen Herzen zu empfehlen, da es vorkommen kann, dass diese Menschen während eines Mittagschlafes versterben. Gesunden Menschen tut ein Mittagsschlaf aber sehr gut.
- Essen Sie nicht noch kurz vor dem schlafen gehen größere Mahlzeiten da dies dazu führt das man schlechter einschlafen kann. Das passiert dadurch das der Stoffwechsel normalerweise im Schlaf auf ein Minimum herunterfährt, durch die Mahlzeit kann der Stoffwechsel das aber nicht da er die Nahrung verarbeiten muß. Daher sollten sie 2-3 Stunden vor dem Zubettgehen auf Essen verzichten
und wenn überhaupt dann nur noch leichte Dinge wie etwa eine Banane oder einen Joghurt zu sich nehmen.

von Alexander Mett, Team bewegung-und-ernaehrung.de
Bildquelle: Benjamin Thorn  / pixelio.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>