Behandlungsfehler – Patientenrechte durchsetzen mit anwaltlicher Unterstützung

Jeder Mensch, der sich in ärztliche Behandlung begibt, geht vollkommen selbstverständlich davon aus, bestmöglich und fachlich korrekt behandelt zu werden. Leider ist dieses nicht immer der Fall:  Behandlungsfehler, oft als ärztliche Kunstfehler verharmlost, treten durchaus signifikant häufig auf. Die Patienten sind mit einem solchen Behandlungsfehler oft zunächst vollkommen alleine, denn auch wenn jeder Arzt über eine Berufshaftpflichtversicherung verfügt, die für solche Schäden aufkommen würde, ist es für Betroffene nicht immer einfach, ihr Recht auch wirklich durchzusetzen. Denn neben den möglichen gesundheitlichen Konsequenzen muss auch oft der Nachweis erbracht werden, dass der Arzt einen Fehler gemacht hat.

Mit einem spezialisierten Anwalt für Behandlungsfehler stehen dem Patienten und ihren Angehörigen ein verlässlicher und kompetenter Partner zur Seite, der sie bei allen juristischen Belangen unterstützt und dafür sorgt, dass die Betroffenen möglichst schnell und umfassend zu ihrem Recht kommen. Die Rechtsanwaltskanzlei Lambrecht aus Berlin hat sich auf die Vertretung von Patienten spezialisiert und nimmt ausschließlich Mandate von diesen an, und das bundesweit. Mit ihrer Unterstützung können Betroffene schneller an Schadenersatz und Schmerzensgeld gelangen, und das häufig auch ohne eine Verhandlung vor Gericht-

Denn viele Rechtsstreitigkeiten in diesem Bereich können außergerichtlich geklärt und eine zufriedenstellende Einigung für den Patienten gefunden werden. Auch die Einberufung eines neutralen Gutachters vom MDK oder anderen Stellen fällt in das Gebiet der Fachanwälte für Behandlungsfehler. Die Vermeidung des gerichtlichen Weges ist oft im Interesse beider Seiten und daher eine durchausd aussichtsreiche Option, mit der zudem die Begleichung des Schadens schneller zu realisieren ist.

Sollte dieser Weg jedoch nicht offen stehen, stehen die Fachanwälte auch für eine Vertretung für Gericht zur Verfügung. Grundsätzlich können alle Patienten die Möglichkeit eines unverbindlichen Erstgespräches nutzen, in dem eine erste anwaltliche Beratung und Situationseinschätzung möglich ist. Der Patient kann entscheiden, ob und wenn ja welche weiteren Maßnahmen durch den Anwalt eingeleitet werden sollen.

Bildquelle: © sudok1 – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>