Latziehen mit gestreckten Armen

 

Eine fast schon vergessene Übung für die Brust und den Rücken ist das Latziehen mit gestreckten Armen. Dabei ist es eine durchaus effektive Übung, besonders für die Brust.  Mit den herkömmlichen Latziehen hat diese Übung aber nichts gemeinsam, nur das sie am gleichen Gerät dem Seilzug ausgeführt wird.
Man kann diese Übung auch auf einer Flachbank mit einer Langhantel oder einer schweren Kurzhantel ausüben. Diese Übung heißt Überzüge. Die Variante am Seilzug hat aber den Vorteil das man sie allein machen kann, ohne einen Trainingspartner der einem die Kurz- oder Langhantel reichen muss. Außerdem empfinde ich die Spannung auf die Muskeln konstanter als bei der liegenden Übung mit Hanteln.
Falls Sie zuhause trainieren und keinen Seilzugturm haben, empfehle ich Ihnen die Überzüge mit der Kurzhantel, da Sie diese Übung durchaus alleine ausführen können wenn die Kurzhantel nicht zu schwer ist. Ich erkläre diese Übung auch noch kurz am Ende des Artikels.

Latziehen mit gestreckten Armen

Zielmuskeln
Brustmuskeln (Pectorialis) ,breiter Rückenmuskel (Latissimus) und vorderer Sägezahnmuskel (Serratus)

Übungsausführung
Stellen Sie sich vor eine breite Latzugstange und greifen sie mit knapp Schulterbreit. Nun treten Sie einen Schritt zurück um Platz für die Bewegung zu haben. Der Oberkörper ist leicht nach vorne
gebeugt, achten Sie aber darauf den Rücken gerade zu halten, indem Sie ein leichtes Hohlkreuz einnehmen. Ziehen Sie jetzt die Stange jetzt mit gestreckten Armen nach unten, die Bewegung erfolgt dabei Halbkreisförmig. Die Stange befindet sich in der untersten Position etwa auf Höhe der Leiste. Spannen Sie an dieser Stelle Ihre Brust- und Rückenmuskulatur nochmal zusätzlich an, dass sorgt für einen besseren Muskelpump. Führen Sie die nun folgende Aufwärtsbewegung langsam und kontrolliert aus um die Spannung zu halten. Sie können diese Übung auf die gleiche Weise auch im knien ausführen.

Alternative

Kurzhantelüberzüge

Für diese Übung brauchen Sie eine Kurzhantel und eine Flachbank. Platzieren Sie die Kurzhantel an den Rand der Flachbank, falls sich die Kurzhantel aufstellen läßt wie die im Fitnessstudio wäre das von Vorteil. Ansonsten legen Sie die Kurzhantel einfach. Vergewissern Sie sich das die Flachbank auch nicht rutschen kann und einen festen Stand hat. Nun legen Sie sich nur mit dem Oberen Rücken und den Schultern auf die Breitseite der Flachbank und greifen neben sich die Kurzhantel
mit beiden Händen. Nehmen Sie eine breite Beinstellung ein um während der Übung genug Gleichgewicht halten zu können.
Halten Sie die Hantel jetzt mit gestreckten Armen über der Brust.
Nun beugen Sie Ihre Arme leicht und senken dabei das Gewicht hinter sich ab wie möglich. Führen Sie die Aufwärtsbewegung explosiv aber nicht ruckartig oder zu schnell aus. Legen Sie am Ende des Satzes die Kurzhantel wieder auf die gleiche Weise neben sich auf der Flachbank ab, wie Sie sie zuvor aufgehoben haben.

von Alexander Mett, Team bewegung-und-ernaehrung.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>