Arnold Press

Diese Übung die durch den ehemaligen Top Bodybuilder Arnold Schwarzenegger bekannt geworden ist, eignet sich hervorragend um die Schultermuskeln zu trainieren. Es handelt sich hierbei um eine abgewandelte Form des Schulterdrücken die mit zwei Kurzhanteln ausgeführt wird.
Arnold Schwarzenegger war neben seiner riesigen Brust, die zwei drittel des Oberkörpers einzunehmen schien und den gewaltigen Bizeps, auch für seine vollen Schultermuskeln bekannt.
Diese Übung wird zwar sicherlich nicht allein für seine Schulterentwicklung verantwortlich gewesen sein, dennoch ist es ein guter Grund selbst die Übung hin und wieder in sein Training einzubauen, da sie zu den Lieblingsübungen des ehemaligen Ausnahmeathleten gehörte.

Zielmuskeln
Deltamuskeln, besonders die vorderen und seitlichen Schulterköpfe. Außerdem als Hilfsmuskeln die Trizeps.

Übungsausführung
Nehmen Sie zwei Kurzhanteln und setzen diese so um wie beim Schulterdrücken. Am Ausgangspunkt halten Sie die Hanteln so vor Ihre Brust so das die Handflächen zum Körper stehen.
Diese Position Ihrer Hände kann man am ehesten mit den Bizepscurls vergleichen, wo sie die Langhantel oder Kurzhanteln am obersten Punkt ähnlich zum Körper halten wie hier in der untersten Stellung. Drücken Sie jetzt die Kurzhanteln nach oben und drehen dabei die Hände bis die Handinnenflächen am obersten Punkt der Bewegung, wo die Arme fast ausgestreckt sind, von Ihrem Körper weg zeigen. Diese zusätzliche Drehbewegung der Hände vergrößert den Bewegungsumfang gegenüber dem normalen Schulterdrücken, was die Schultermuskeln effektiver trainieren soll. Durch den größeren Bewegungsumfang ist diese Übung auch etwas anstrengender, Sie werden hier also wahrscheinlich nicht so viel Gewicht wie beim Schulterdrücken verwenden können.

von Alexander Mett, Team bewegung-und-ernaehrung.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>