Ayurvedakuren im Sommer

Oft wir empfohlen, Ayurvedakuren insbesondere die Ayurveda-Panchakarmakur auch in Deutschland nur im Herbst bzw. im Frühjahr durchzuführen.
Erklärlich ist diese Argumentation dadurch, dass Frühjahr und Herbst “Übergangszeiten” sind, in denen es leichter fällt, “Altes los zu werden”. Weiter wird oft angeführt, dass der Sommer zu heiß sei für Ayurvedakuren.
Auch bei uns im Westen werden bevorzugt im Frühjahr und Herbst Fastenkuren angeboten .

Zwei kleine und wahre Geschichten:
Vor einigen Tagen ist ein Kurgast aus Spanien wieder abgereist. Wir hatten hier in Nierstein gutes Wetter und Temperaturen von 20 – 30 Grad Celsius, also durchaus sommerliche Temperaturen. Der Kurgast meinte: Hier ist es aber kühl. Bei uns in Spanien ist es jetzt regelmäßig zwischen 40 und 45 Grad Celsius. Selbst Temperaturen zwischen 30 – 35 Grad empfindet sie als angenehm.

Wir hatten öfters schon Besuch in unserer Ayurvedaschule aus Indien. Ein ayurvedisches Arzt-Ehepaar kam bevorzugt im Juni – August zu uns, da in dieser Zeit bei ihnen selbst in den Bergen die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit kaum auszuhalten sind.

Fazit: Unser Sommer hier in Deutschland ist, auch wenn wir es als sehr heiß empfinden, nicht vergleichbar mit dem Sommer in heißen Ländern der Tropen und Subtropen.

Einige Argumente können zusätzlich hilfreich sein, eine Kur dann zu machen, wann gerade ein Zeitfenster dafür entsteht, z.B. im Sommer während der Urlaubszeit:
- Die beste Jahreszeit für eine Kur, sei es eine Fastenkur oder eine Ayurvedakur, ist immer “Jetzt”. Nehmen wir es uns “irgendwann” vor, wird die Kur vielleicht immer in der Zukunft liegen.
- Der Körper wird sich immer freuen, wenn er das “Zuviel” loswerden kann und wenn Platz gemacht wird für “Neues – Lebenswichtiges”.
- Das Klima, welches wir hier in Deutschland im Sommer haben, ist dem Klima in Indien vergleichbar, welches als “günstig” für eine Panchakarma Kur erachtet wird.
- Fernreisen belasten den Organismus immer (Jetlag), insbesondere aber in der warmen Jahreszeit. Der Nutzen einer Ayurveda-Kur hier in Deutschland kann also durchaus höher sein, zumal auch die Reisezeit deutlich kürzer ist, was wiederum der Regeneration zugutekommt.

- Wir machen im Ayurveda-Hotelchen in Nierstein zusätzlich die Erfahrung, dass viele Kurgäste gerade die “überschaubare” Größe in unserem Hotelchen schätzen. Meist sind nur 2-4 Kurgäste da. Dieser individuelle Rahmen kommt natürlich der Betreuung jedes Kurgastes zugute.
- Erfahrene Therapeuten können die Kuranwendungen zu jeder Jahreszeit individuell auf die Ayurveda-Kurgäste individualisieren.

Weitere Informationen zu Ayurvedakuren in Deutschland:

Ayurveda-Presse-Agentur im Ayurveda-Medical-Wellness-Hotelchen

Sigrid Kempener

Mozartstr. 35 55283 Nierstein
06133 – 50205
info@schule-fuer-ayurveda.de
www.beauty-hotelchen.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>